Teckel auf der Hasenspur

Die Gruppe Delbrücker Land des Deutschen Teckelklubs führte drei Schussfestigkeitsprüfungen mit insgesamt 25 Teckeln durch. Es folgten zwei Spurlautprüfungen, die erste am 09.04.2017 und die zweite am 23.04.2017. Für beide Prüfungen stellten uns Richard Schulte sowie Marcus und Thomas Zinselmeyer ihr vorzügliches Hasenrevier zur Verfügung. 

Am Morgen der ersten Prüfung mit bestem Wetter trafen sich elf Hundeführer, die Richter des Jagdgebrauchshundeverbandes Martin Zander, Velbert, Friedhelm Neuser, Radevormwald Claudia Steinhage, Altenbeken und der Prüfungsleiter Franz-Josef Schulmeister aus Hövelhof sowie einige Helfer zu einem gemeinsamen Frühstück in unserer Klubhütte.

Danach ging es in das Prüfungsrevier in Westenholz, wo uns Ralf Hagenhof als Revierführer vor Ort erwartete.

Bei der Prüfung muss der Hund laut bellend die Spur des Hasen verfolgen. Dank vieler Hasen konnten gute Leistungen erbracht werden, 10 von 11 Teilnehmern bestanden diese Prüfung.

Tagessieger wurde der Rauhhaarteckel Karla vom Hohen Land mit seinem Führer Markus Bentler aus Delbrück. Insgesamt erhielten sechs Teckel einen ersten Preis, drei einen zweiten und einer den dritten Preis.

 

 

Am 23.04.2017 zur zweiten Spurlautprüfung starteten 10 Teckel, bei gleichem Ablauf und etwas frischerem Wetter.

Die Prüfungsleitung hatte Marion Schubert aus Paderborn und als Richter waren Gudrun Timmermann aus Delbrück, Ralf Hohmeier aus Kalletal und Franz Schubert aus Paderborn geladen.

Die Revierführung hatte Richard Schulte persönlich übernommen.

Alle 10 Hunde haben die Prüfung bestanden, fünf Teckel im ersten Preis, 4 im zweiten Preis und einer im dritten Preis.
Tagessieger wurde der Rauhhaarteckel Janus vom Hühnerkamp mit seinem Führer Maximilian Menke aus Salzkotten.
 

 

 

Der Dank geht an die Revierpächter und all die fleißigen Helfer, die diese Prüfung ermöglicht haben.

Mit einem gemütlichen Beisammensein und bei einem guten Essen gingen diese schönen und aufregenden Teckeltage zu Ende.













 

Erfolgreiche Juniorhandler der Gruppe Delbrücker Land

   

Auf der Spezial-Ausstellung der Gruppe Hannover am 26. März 2017 starteten drei Juniorhandler der Gruppe Delbrücker Land.

Zum ersten mal startete Moritz Büscher mit Wolke vom Gesselner Feld und belegte in der Altersklasse 1 den zweiten Platz hinter seiner Schwester Jette, die mit Vitus vom Gesselner Feld den ersten Platz errang.

Die Altersklasse 2 gewann Sarah Keuter mit Motte vom Gesselner Feld und anschließend in der Ausscheidung dann auch noch den Tagessieg dieser Veranstaltung.

Herzlichen Glückwunsch euch allen !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung der Teckelgruppe Delbrücker Land                                                         (hier gehts zu den Bildern)  

 Ihre diesjährige Jahreshauptversammlung führte die DTK Teckelgruppe Delbrücker Land, die mit 265 Mitgliedern die größte Nordrhein-Westfalens ist, am 5. Februar 2017 im Boker Sportheim durch. In Anwesenheit von etwa 60 Mitgliedern eröffnete die 1. Vorsitzende Heike Honsálek die Versammlung, wobei sie sich bei allen aktiven Mitgliedern herzlich bedankte. Die Gruppe wurde 1981 gegründet und ist in Fachkreisen für ihre vielen Prüfungen, Lehrgänge und Aktivitäten anerkannt und geschätzt.

Dann ließ die Schriftführerin Doreen Bense das alte Jahr Revue passieren. Es wurden 23 jagdliche Prüfungen erfolgreich durchgeführt an den 93 Teckel teilnahmen.Dazu kamen 6 Begleithundeprüfung. Die Hunde wurde von den BHP Ausbildern der Gruppe auf die Prüfung in Kursen intensiv vorbereitet. Viele Hunde nahmen vorher am Welpen- und Erziehungskursus teil, der samstags ab 14.00 Uhr in Boke auf dem Vereinsgelände an der Mantinghauser Strasse stattfindet.

Außerdem fand eine gut besuchte Zuchtschau im Bürgerhaus in Salzkotten Tühle statt. Auch das fröhliche Miteinander wurde durch ein gemeinsames Spargelessen und ein Gänseessen sowie durch die Weihnachtsfeier gefördert.

 In Abwesenheit des Hauptzuchtwartes Dieter Honsálek ergriff der Zuchtwart Franz-Josef Vögeler das Wort und berichtete, dass im vergangenen Jahr 19 Würfe mit 85 Welpen gefallen sind.

Schatzmeister Roman Bense teilte den Mitgliedern die Jahresbilanz mit und der Vorstand wurde von den Kassenprüfern entlastet.  

Folgende anwesende Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: 10 Jahre: Rudi Both und Martin Linden, 30 Jahre: Ursula Gockeln. Für 35 Jahre wurde Karl Masek geehrt und für unglaubliche 45 Jahre Werner Kramer.

Die silberne Verdienstnadel des DTK und einen Blumenstrauß erhielt Claudia Meier und Stefan Goldbach wurde mit der bronzenen Verdienstnadel des DTK ausgezeichnet.

Nun die erfolgreichsten Teckel und Führer im vergangenen Jahr:

Der erfolgreichste Teckel auf Jagdgebrauchsprüfungen war der Rauhhaarteckel „Jule vom Staufenberg“ mit ihrer Besitzerin Ursula Gockeln aus Staufenberg. Erfolgreichster Führer auf Jagdgebrauchsprüfungen war Dirk Kreienmeier aus Bad Driburg.

Auf Ausstellungen war der Zwergrauhhaarteckel „Ronja vom Gesselner Feld“, Besitzer Dieter und Heike Honsálek der Erfolgreichste. Beste Führerin auf Ausstellungen war Julia Lohmann aus Borchen.

Der Pokal für den erfolgreichsten Teckel auf erschwerten Begleithundeprüfungen ging an Rauhaarzwergteckelhündin „Quitte von der Powensbande“, Führerin Stefanie Linden und für die Begleithundeprüfung erhielt die Rauhaarzwergteckelhündin„Hartmanns Aenne“ einen PokaL, Kuno Hartmann nahm diesen entgegen.

Der Wanderpokal für die beste Juniorhandlerin der Gruppe Delbrücker Land ging auch in diesem Jahr wieder an Julia Lohmann aus Borchen.

Weiterhin erhielt sie zwei Pokale vom DTK Landesverband Westfalen für die beste jugendliche Führerin auf Ausstellungen und Gebrauchsprüfungen im Jahr 2015.

Informationsveranstaltung zu den Jagdgebrauchsprüfungen in unserer Gruppe 

Am Sonntag, den 12.02.2017 trafen sich 32 interessierte Teckelführer und planten nach einer theoretischen Einführung unseres Verbandsrichters Dieter Honsalek die  Prüfungssaison für das kommende Jahr.

Dank der zur Verfügung stehenden Reviere und Ausbilder sowie Helfer, können folgende Anlage- und Gebrauchsprüfungen durchgeführt werden:

 Schussfestigkeitsprüfung - Wassertest - Spurlautprüfung - Prüfung im Kunstbau - Stöberprüfung - Schweißprüfung - Vielseitigkeitsprüfung - Prüfung im Schwarzwildgatter 

 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teckelzuchtschau  war ein voller Erfolg.                                     (hier geht´s zu den Bildern)

Die Zuchtschau der Teckelgruppe Delbrücker Land war ein Riesenerfolg. 66 Dackel aller Haararten und Größen wurden dem Richter, Herrn Dieter Schlöder aus Essen, zur Bewertung vorgestellt. 

Auch sehr viele interessierte Besucher verfolgten das Geschehen. Dackelliebhaber aus dem ganzen Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland fanden den Weg nach Delbrück in die Halle der Reisevereinigung Delbrück-Hövelhof. Die 1. Vorsitzende, Heike Honsálek, begrüßte die Anwesenden und eröffnete die Schau.

Als Erste starteten die Juniorhandler. Dabei müssen bestimmte Figuren mit den Hunden gelaufen werden. Von den sechs Teilnehmern errang den Tagessieg in der Altersklasse 1  die 12 jährige Alina Stax aus Warendorf mit dem Rauhhaarteckel „Tim vom Beverkotten“  und in der Alterklasse 2  siegte die 15jährige Jule Bockholt aus Everswinkel mit dem Kurzhaarteckel „Darian vom Nöllenberg“  Der Gesamtsieg ging an Alina Stax. 

Gegen 11.00 Uhr begann die eigentliche Zuchtschau. Dabei wurde die Anatomie des Dackels bewertet sowie das Gebiss auf Vollständigkeit bzw. Fehler überprüft und die Rute auf evtl. Wirbeldeformationen untersucht. Auch die Präsentation im Ring war von großer Wichtigkeit. Das klappte bei den meisten Teckeln sehr gut. Anschliessend gab der Richter seine Bewertung  bekannt und 26 Teckel erhielten den höchsten  Formwert  „vorzüglich“. Für die jüngsten Teckel von 6-9 Monate wurde 9 mal "vielversprechend" vergeben.

Am Welpenwettbewerb für Hunde bis zu 6 Monate nahmen 5 Teckelchen teil. Hier gewann  der Rauhhaarteckel „Edda vom Hellweg“ mit seiner Führerin Lea Kravanja aus Hamm.

Als schönster Jüngstenhund (bis 9 Monate)  siegte der Langhaarteckel „Lasse von Lehhof“ mit seinem Führer und Züchter Andreas Tornau aus Bad Salzuflen.

Nun die Sieger jeder Haarart: Schönster Kurzhaardackel „Rosi anne Pichten“ mit Julia Lohmann aus Borchen, schönster Langhaardackel „Xtraordinary Aivy of Royal Miles Pride FCI“ mit Edda Beckmann aus Dissen und der schönste Rauhhaardackel wurde „Pauline vom Jägerheiligen“ mit Carina Wolf aus Bad Soden. 

Als schönster Hund der Schau gewann der Rauhhaarteckel  „Akira vom Jägerheiligen“ mit Frau Edith Wolf aus Bad Soden, die gleichzeitig auch den Pokal für den schönsten Senior ab 8 Jahre erhielt.

Und den Wanderpokal für  den schönsten Hund der Gruppe Delbrücker Land erhielt in diesem Jahr der Kurzhaarteckel „Rosi anne Pichten“ mit Julia Lohmann aus Borchen. 

Für die Augenuntersuchung kam auch in diesem Jahr Frau Dr. med. vet. Christiane Görig aus Medebach nach Delbrück. Sie überprüfte bei 16  Hunden die Augen auf evtl. Erkrankungen. 

Die Zuchtschauen der Gr. Delbrücker Land haben in Fachkreisen einen hervorragenden Ruf.  Gelobt wurde wie in jedem Jahr der reibungslose Ablauf und die tolle Organisation sowie die Bewirtung  unter der Leitung der 1. Vorsitzenden Heike Honsálek und vieler aktiver Mitglieder. Interessierte Dackelliebhaber und –besitzer können sich über die weiteren Veranstaltungen des Jahres auf der Homepage unter www.dtk-delbrueckerland.de informieren oder unter der Rufnummer 05250/7722. 

Wir bedanken uns bei der Reisevereinigung Delbrück-Hövelhof, dass sie uns ihre Halle zur Verfügung gestellt haben.

 

Teilnehmer beim Juniorhandling (von links) Alina Stax mit „Tim vom Beverkotten“, Titus Stax mit „Elsje vom Beverkotten“, Jule Bockholt mit „Darian vom Nöllenberg“, Jette Büscher mit „Vitus vom Gesselner Feld“, Sara Keuter mit „Wolke vom Gesselner Feld“ und Merle Lammert mit „Motte vom Gesselner Feld“. 

 

 

 Der schönste Hund der Gruppe Delbrücker Land : „Rosi anne Pichten“ mit Julia Lohmann aus Borchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Free business joomla templates